Kategorie-Archiv: Hören

Dominic Miller Trio beim Aalener Jazzfest, 11.11.17 – Fotogalerie & Kritik

Dominic Miller beim Aalener Jazzfest, 11.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Dominic Miller & Nicolas Fiszman beim Aalener Jazzfest, 11.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Datenight beim 26. Aalener Jazzfest – weiche Knie und jede Menge Glücksgefühle inklusive! „Stellt euch einfach vor, das wäre ein Rendevouz“, sagt Dominic Miller mit breitem Grinsen. „Wir kennen uns ja gar nicht, sind alle ein bisschen nervös und treffen uns hier in einem intimen Rahmen.“ Dass man eine Situation wie diese besser nicht mit dem Handy filmt und auf YouTube hochlädt anstatt sie zu genießen, dürfte sich von selbst verstehen. Einen augenzwinkernden Hinweis darauf kann sich der Gitarrist trotzdem nicht verkneifen.

Überhaupt ist der Mann, den die meisten von seiner jahrzehntelangen engen Zusammenarbeit mit Sting kennen, im Petite Bellevue erstaunlich locker und redselig unterwegs. Hier tritt er im Rahmen des 26. Aalener Jazzfests gleich an zwei Abenden gemeinsam mit Nicolas Fiszman (Bass) und Miles Bould (Drums) auf, die weniger Backing-Musiker als Freunde zu sein scheinen. Die Kommunikation innerhalb des Trios funktioniert jedenfalls blind.

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Curtis Stigers & SWR Big Band beim 26. Aalener Jazzfest, 11.11.17 – Fotogalerie & Kritik

Curtis Stigers & SWR Big Band beim Aalener Jazzfest, 11.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Curtis Stigers & SWR Big Band beim Aalener Jazzfest, 11.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Udo Lindenberg singt „Ich mach mein Ding“ – und Curtis Stigers tut’s! Der Sänger und Saxofonist, der sich scheinbar mühelos durch die unterschiedlichsten Stile bewegt, ist an diesem Abend einmal mehr „The Voice“ (und „The Look“ 😉) Beim 26. Aalener Jazzfest steht sein „Frank-Sinatra-Programm“ mit der SWR Big Band auf dem Programm. Eine Zusammenarbeit, die kaum besser klingen und laufen könnte!
Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Gráinne Duffy im Jubez Karlsruhe, 9.11.17 – Fotogalerie und Kritik

Grainne Duffy & Paul Sherry im Jubez, 9.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Grainne Duffy & Paul Sherry im Jubez, 9.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Es kann niemand behaupten, ich hätte nichts gesagt: Seitdem ich vor einigen Wochen Gráinne Duffys Coverversion von „I’d Rather Go Blind“ bei YouTube entdeckt habe, habe ich ihr Konzert im Jubez Karlsruhe promotet. Denn gute Musik muss einfach gehört werden – am besten live und laut! 

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Magnus Lindgren & SWR Big Band beim Aalener Jazzfest, 11.11.17 – Fotogalerie & Kritik

Magnus Lindgren & die SWR Big Band beim 26. Aalener Jazzfest, 11.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Magnus Lindgren & die SWR Big Band beim 26. Aalener Jazzfest, 11.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Mit einer waschechten Doppelpremiere startet das Aalener Jazzfest in den Samstag: Erstmals tritt der schwedische Flötist und Saxofonist Magnus Lindgren mit der SWR Big Band auf. Und ebenfalls erstmals gehen Konzerte in einem Zelt mitten in der Innenstadt über die Bühne. Drei an der Zahl sind es an diesem Abend – vor Ort sind neben dem Schweden auch Curtis Stigers mit seinem Frank-Sinatra-Programm (wieder mit der SWR Big Band) sowie Dominic Miller in Triobesetzung. Auch hier habe ich natürlich fotografiert … die Fotogalerien und Artikel kommen in den nächsten Tagen. 

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Kurzinterview zum 26. Aalener Jazzfest mit Ingo Hug (Mitgründer und künstlerischer Leiter)

Plakat: 26. Aalener Jazzfest (Ausschnitt)

Plakat: 26. Aalener Jazzfest (Ausschnitt)

Das Aalener Jazzfest besuche ich jetzt schon seit gut zwanzig Jahren regelmäßig – genauer gesagt seit 1995. Was als kleines, aber feines Festival mit ausgesuchten Künstlern anfing, hat sich schnell zu einer festen Größe in der überregionalen Musikszene entwickelt. In weiterhin intimem Rahmen kann man in der beschaulichen Stadt im Ostalbkreis bedeutende internationale Stars live erleben (übrigens nicht nur aus dem Jazzbereich). Viele gute Gründe also, einmal mit dem Künstlerischen Leiter und Mitbegründer Ingo Hug Kontakt aufzunehmen. 

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Konzertkritik: Nick Cave im Zenith München, 2.11.17: Mach mir den Prediger!

Konzertbild: Nick Cave live in München, 2.11.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Nick Cave live und zum Anfassen (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

„Es ist doch ganz einfach“, sagt ein Konzertbesucher nach dem ausverkauften Gig im Münchner Zenith. „Ich schaue, dass mein Leben möglichst beschissen ist – und verarbeite dann den ganzen Schmerz in großartiger Musik.“ Ich bin mir ziemlich sicher, dass Nick Cave das anders sieht. Denn was soll man sagen und singen, wenn alle Worte fehlen? Wenn das Herz bricht, der Atem stockt und die Welt aufhört, sich zu drehen? Ein hoher Preis für ein wenig „großartige Musik“ und zusätzlich verkaufte Platten.

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Spark Jubiläumskonzert zum 10. Jahrestag des Debüts, 2.11.2017 HfM Karlsruhe

Das beste Mittel gegen Blockflötensperre ist und bleibt ein Konzert von Spark. Das Kammermusik-Ensemble um die beiden Gründungsmitglieder Andrea Ritter und Daniel Koschitzki beweist seit zehn Jahren eindrucksvoll, wie das Blasinstrument in den richtigen Händen zum Big Player avancieren und kunstvoll zwischen verschiedensten Genres vermitteln kann. Ob Neue Musik und „klassische Klassik“ oder Electro meets Jazz meets Folk – geht nicht, gibt’s nicht! 

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Johannes Oerding im Tollhaus Karlsruhe, 28.10.17 – Fotogalerie & Kritik

Johannes Oerding live im Tollhaus Karlsruhe, 28.10.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Bitte nicht hauen, aber Johannes Oerding hatte ich bislang nicht so richtig auf dem Schirm. Das eine Live-Konzert, das ich mit ihm gesehen habe, liegt eine kleine Ewigkeit zurück, und Mainstream-Radio wie SWR3 oder RPR1 höre ich auch nur alle Schaltjahre. Umso positiver war ich von seinem Konzert im ausverkauften Tollhaus Karlsruhe überrascht.

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Alles außer gewöhnlich: Musical „Fast normal“ (Next To Normal“) am Theater Baden-Baden, 22.10.17

Bild: Fast Normal am Theater Baden-Baden (Jochen Klenk/PR)Es gibt gefühlt nichts, was man heute nicht mehr zum Musical machen könnte. Wo anfangs nur singende Katzen („Cats“), Züge („Starlight Express“) und das namensgebende „Phantom der Oper“ über die Bühne fegten, tun dies mittlerweile auch diverse Untote („Tanz der Vampire“, „Ghost – das Musical“) oder auch mehr oder weniger lebendige Musik-Größen (mein größter Lacher bei der Recherche: „Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“). 

Doch was ist eigentlich mit dem echten, ungeschönten Leben? Dem Alltag, der so gar nichts gemein hat mit der Disney-Glitzerwelt von „The Beauty and the Beast“ oder „Aladdin“? Der nicht rockt, wie das Queen-Musical „We Will Rock You“ oder Udo Lindenbergs „Hinterm Horizont“, und auch nicht in fremde Welten entführt wie „Der König der Löwen“ oder „Tarzan“? Unter diesem Aspekt ist „Fast Normal“ („Next To Normal“) in seiner „Normalität“ geradezu ein Exot!

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

Beatsteaks im Substage Karlsruhe, 21.10.17 – Fotogalerie und Kritik

Beatsteaks im Substage Karlsruhe, 21.10.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Beatsteaks im Substage Karlsruhe, 21.10.17 (Foto: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de)

Auf dem Soundtrack meines Lebens haben die Beatsteaks definitiv einen besonderen Platz inne. Es gibt nur wenige Bands, die mich über so viele Jahre begleitet haben und die trotz ständiger Weiterentwicklung ihren eigenen Signature Sound behalten haben. Songs wie mein Alltime-Favourite „Milk & Honey“, aber auch „I Don’t Care As Long As You Sing“, „Cut Off The Top“ und „Hand In Hand“ gehen entsprechend immer. Und natürlich ganz besonders live. 🙂

Weiterlesen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.