„Du wirst 21, 22, 23. Und du kannst noch gar nicht wissen, was du willst“ – AnnenMayKantereit im Tollhaus Karlsruhe

AnnenMayKantereit im Tollhaus 29.01.15; Foto von ElisaReznicekManchmal bringt mein Job als Musikjournalistin tolle Vorteile mit. Und damit meine ich nicht, dass ich mich von der Plattenindustrie für gute Berichterstattung kaufen lasse (was unserer Berufsgruppe ja gerne mal unterstellt wird) oder auf einem Konzert nach dem anderen Party mache anstatt zu arbeiten (wenn’s nur so wäre). Ein Benefit ist aber tatsächlich, dass ich mitunter Musik zu hören bekomme, die privat vermutlich komplett an mir vorbeigegangen wäre. Die von AnnenMayKantereit zählt dazu.

Wer Anfang, Mitte 20 ist, mag jetzt wahrscheinlich die Augen verdrehen: AnnenMayKantereit kennt man ja wohl! Wer älter ist, könnte dieses musikalische Phänomen aber trotz der Support-Gigs für die Beatsteaks und der hohen Klickraten bei YouTube verpasst haben. Im Tollhaus Karlsruhe sind beim nahezu ausverkauften Konzert am 29. Januar 2015 entsprechend vornehmlich junge Menschen, die eine für die Fächerstadt ungewöhnliche Hipsterdichte zu Stande bringen.

AnnenMayKantereit: noch blutjung, aber musikalisch schon ziemlich gereift

Milchbubi mit hammer Stimme: Sänger Henning May; Foto von Elisa Reznicek Die Musik des live um einen Bassisten verstärkten Trios kann man aber auch noch gut hören, wenn man älter und weitaus weniger cool ist. 😉 Denn gute Musik ist gute Musik ist gute Musik. Vor allem die Stimme von Henning May ist schlicht der absolute Hammer, was man rein optisch von diesem jungen Bürchschen nicht erwartet hätte. Außerdem lassen auch die Arrangements und Texte der Songs aufmerken. In einem Artikel bei Nillson.de wird es wirklich gut auf den Punkt gebracht: „Auf den Konzerten machen Teenies große Augen, Gleichaltrige nicken verständig und Älteren seufzen. Genau so, wie er es singt, könnte es sein, ist es gerade, war es. Das ist ein Kunststück, nicht mehr und nicht weniger.“

Wer reinhören will, findet bei YouTube jede Menge tolle Aufnahmen von AnnenMayKantereit oder geht gleich zu einem der Konzerte. Der Gig in Karlsruhe war schließlich der Tourauftakt.

Hier kommt noch meine Kritik aus den Badischen Neuesten Nachrichten Karlsruhe, die heute erschienen ist:

BNN-Kritik AnnenMayKantereit von Elisa Reznicek

Hier kommt der namensgebende Titel zum Artikel: AnnenMayKantereit – „21, 22, 23“


Text, Fotos und BNN-Kritik: Elisa Reznicek, lebelieberlauter.de 2015

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.